Lernen mit Medien

In unserer Schule Am Schleemer Park ist „Lernen mit Medien“ seit 2000 als Schwerpunkt im Schulprofil verankert und gehört fest zum Unterrichtsalltag. Das Lernen mit den Medien zielt auf eine Verbesserung des fachlichen Lernens ab und unterstützt das selbstständige Lernen. Die Kinder nutzen die Medien zur Informationsbeschaffung (Internet), zur Veranschaulichung (Smartboard) und zur aktiven Auseinandersetzung mit Unterrichtsinhalten (Lernprogramme am PC).

Neue Medien spielen im Leben vieler Kinder bereits eine große Rolle. Im Hinblick auf die veränderte mediale Lebenswelt der Kinder und auf Grund unseres pädagogischen Verständnisses ist es notwendig, die Arbeit mit den neuen Medien in den Klassen weiterhin zu erweitern und in den Unterricht zu integrieren.

Die Arbeit mit neuen Medien hat für die Kinder höchst motivierenden Charakter, da sie an die Lebenswirklichkeit anknüpft. Das Lernen mit neuen Medien geht ihnen spielerisch von der Hand.

Ausstattung und Raumkonzept

Alle Klassen sind mit mindestens einem PC, Internetzugang und einem CD-Spieler ausgestattet. Außerdem gibt es zurzeit 16 Smartboards, einen transportablen Beamer, eine Smartboard- Kamera und einen PC-Raum mit 20 PC sowie einen Sprachförderraum mit 7 PC.

Konkrete Nutzung der neue Medien

PCs:

Für die PC gibt es natürlich eine Vielzahl von Nutzungsmöglichkeiten. Die Kinder schreiben beispielsweise kreative Geschichten am Computer, lernen Schriftart und Schriftgröße passend dazu auszuwählen und Bilder in ein Dokument einzufügen. Lernprogramme werden für individuelle Übungsphasen genutzt, bei denen jedes Kind im eigenen Tempo mit angepasstem Schwierigkeitsgrad Unterrichtsinhalte festigen kann. Zu Sachthemen, wie Europa oder Haustiere, wird u.a. mit Kindersuchmaschinen (z.B. Blinde Kuh) im Internet recherchiert, um sie den Mitschülern in Form von Kurzreferaten zu präsentieren.

Das Smartboard:

Das Smartboard kann als Tafel oder interaktiv genutzt werden. Es ersetzt den Overheadprojektor und den DVD- Spieler. Schulsoftware kann den Kindern anschaulich präsentiert werden. Das Smartboard ist mit dem Internet verbunden, so dass man mit den Kindern gemeinsam oder in Kleingruppen auf Informationen zugreifen kann.

Einsatz der Medien in der Ganztagsbetreuung:

Auch im Nachmittagsbereich gibt es verschiedene Angebote zum Arbeiten am PC.

Verantwortung

Damit die Medien sinnvoll und gezielt im Unterricht eingesetzt werden, nimmt die Medienbeauftragte unserer Schule regelmäßig an Schulungen und Tagungen teil und gibt Informationen auf Konferenzen oder Workshops an das Kollegium weiter. Es ist geplant, die Medienkompetenz der Schüler mit Schulungen des ABC- Internetführerscheins schulübergreifend zu fördern.

Der Zugang zum Internet wird durch einen eingebauten Filter kontrolliert und blockiert kinder- und jugendgefährdende Seiten.

Dörte Stange (Medienbeauftragte)