Alle Beiträge von sabrinakohne

Afrika Projekt

Im zweiten Schuljahr holten wir das Thema „Afrika“ in das Klassenzimmer der Pinguinklasse, indem wir im Deutschunterricht in Lesetandems die Ganzschrift „Was macht ein Bär in Afrika?“

   

lasen und Ideen zu der Geschichte schrieben.

    

Im Musikunterricht lernten die Kinder afrikanische Trommelmuster kennen und konnten sie ausprobieren, im Kunstunterricht bastelten wir Vogelmasken und erstellten eine Savannenkulisse für unsere Tanzaufführung afrikanischer Tänze und Lieder sowie Silhouetten Bilder. Im Sachunterricht lernten wir viel über den Kontinent Afrika, über die Kultur die Pflanzen sowie das Wetter in den unterschiedlichen Regionen.

Die Afrika Sachbücher halfen den Kindern dabei, Informationen zu bekommen.  Es wurden Lernplakate erstellt und gegenseitig präsentiert.  Am Ende fand ein Afrika Fest in im Restaurant statt, bei dem es auch afrikanische Spezialitäten gab und wir den Eltern unsere Tänze und Lieder vorstellten. Die Eltern waren begeistert.

         

Rund um den Standort „Billbrookdeich“ hat sich ein großes Bündnis zusammengeschlossen

Beteiligte Akteure sind unter anderem wir als Grundschule, der Schulkinderclub, die KiTa, die Bezirksverwaltung, die beiden Wohnunterkünfte für geflüchtete Personen sowie verschiedene Trägern und Einrichtungen, die in Billstedt und Billbrook aktiv sind. Gemeinsam wollen wir die Integration der Geflüchteten in Billbrook mit dem „Kompetenzzentrum Zuwanderung“ erleichtern. Am Schulstandort können geflüchtete Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern diverse Angebote nutzen, unter anderem organisiert die Arbeitsgruppe Sport regelmäßiges Ringen, auch eine Gymnastikgruppe für Frauen befindet sich im Aufbau. Genauso wie ein „Elterncafé“, in welchem sich geflüchtete und nicht geflüchtete Eltern austauschen und neue Projekte entwickeln können. Außerdem bildet ein Trainer sogenannte Elternmentoren in den Wohnunterkünften aus, die andern Eltern vor Ort zu Fragen des Bildungssystems und Erziehung beiseite stehen.

Schulhofverschönerung

Dem Wunsch aus der Kinderkonferenz, den Schulhof zu verschönern wurde nachgegangen. Die Kinder aus der Kinderkonferenz durften mit Frau Meyer, Frau Kohne und Herrn Kharaman die ausgewählten Spiele auf den Schulhof malen. Ab sofort sind die Spiele „Himmel und Hölle“ und „Twister“ auf dem großen Schulhof zu finden und leuchten in kräftigen Farben. Hier seht ihre ein paar Fotos von dem Prozess und erstes Ausprobieren.

   

   

  

Kinderkonferenz

In der letzten Kinderkonferenz durften die Kinder ihre vorher gesammelten Fragen an Herrn Giese stellen.

Hier einige Fragen der Kinder sowie Antworten und Ideen von Herrn Giese :

  • Wieso gibt es keine Schuluniform in der Schule?
    • Idee: Vielleicht T-Shirts mit Schullogo entwerfen? i
  • Wieso schmeckt das Essen nicht so gut? Es gibt viel Suppe und wenig Döner und Pommes…
    • Alle Kinder sollen bei Frau Grisard Zettel mit Wunschessen abgeben
    • Können wir mehr interessante Ausflüge machen?
      • Muss mit Klassenlehrern besprochen werden, man kann auch die Vertrauens- und Beratungslehrer ansprechen, wenn nur zwei Ausflüge im Jahr gemacht werden.
    • Können wir einen besseren Spielplatz bekommen?
      • Herr Giese möchte gerne im Zuge des geplanten Schulumbaus ein großes Spielgerüst bauen lassen.
      • Vielleicht können vorher schon kleinere Veränderungen vorgenommen werden.
    • Warum ist die Bücherhalle nicht öfter offen?
      • Bespricht Herr Giese mit Frau Lürken und Frau Wiesenberg.
      • Können wir Tanzunterricht bekommen?
        • Wir bekommen von der JMS im kommenden Schuljahr mehr Musiklehrer. Herr Giese hat bereits angefragt, ob es auch Tanzlehrer gibt.

 

Verkehrskasper

Am Mittwoch war der Verkehrskasper bei uns zu Besuch in der kleinen Sporthalle. Die Kinder der VSK und der 1. und 2. Klassen durften sich das Puppenspiel ansehen. Die zwei Polizisten vermittelten den Kindern spielerisch Wissen zur Verkehrserziehung. Die Kinder waren fasziniert von dem Puppenspiel und waren durch Aufrufe aktiv dabei.

Hamburg räumt auf

Auf Initiative von Frau Sieger nahmen wir in diesem Jahr wieder an der größten Stadtputzaktion Deutschlands „Hamburg räumt auf“ teil. Viele Klassen beteiligten sich und sammelten rund um unsere Schule Müll. Die Kinder waren überrascht, welche Dinge einfach auf der Straße entsorgt werden.

  

Elterntreff der GBS

Das erste Elterntreff der GBS am 14. Februar 2018 von 15.00 bis 16.30 Uhr in der Pausenhalle der Schule. Tatkräftig wurde dieser unterstützt durch die Elternmentorinnen der Schule. Danke.

Kinder führten Tänze auf und es gab Trommelvorführungen.

 

Für die besten Waffeln des Tages gebacken von den Klassen 4c und 4e lohnte es sich, lange in der Schlange stehen.

 

Lesewettbewerb der 3. Klassen

Am Donnerstag versammelten sich die Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen im Theaterraum unserer Schule.
Seit Tagen bereiteten sich die Kinder auf diesen besonderen Tag vor. Jede Klasse hat ein Kind ausgewählt, das dem Jahrgang aus einem Buch vorgelesen hat.

Am Ende hat Sohra aus der 3d die Jury bestehend aus Klassensprechern und Lehrern überzeugt.
Der Sieg war allerdings knapp, da die 3a und 3c mit Elona und Sophie auch sehr starke Leserinnen in den Wettbewerb geschickt haben, von denen die Jury ebenso begeistert war.